Last Update: 25.07.2005

__________________

Alexander von Bernus
& die Alexander  von Bernus Gesellschaft e.V.
__________________

Alexander von Bernus
Gesellschaft e.V.
Schloss Donaumünster
Alexander v. Bernus-Strasse 4
86660 Tapfheim
Kontakt

__________________

Coat of Arms
     
Von den Gründen zur Gründung einer Alexander von Bernus Gesellschaft

 

[Der folgende Text von Irmhild Mäurer, hier in gekürzter Form, stammt aus einem informativen Begleitheft der Alexander von Bernus Gesellschaft e.V.]

Die Initiative für einen gemeinnützigen, jedermann zugänglichen Verein begründet sich einerseits auf Äußerungen von Alexander von Bernus selbst. Er formulierte in einem seiner letzten Vermächtnisse den Wunsch, das gesamte Inventar auf Schloß Donaumünster und das Schloß selbst einer zu gründenden Stiftung zu übergeben. Andererseits liegt der Gedanke der Bewahrung, Öffnung und Weiterführung dieser Kulturstätte auf der Hand. Befindet sich auf Schloß Donaumünster doch die größte europäische Privatbibliothek und hat hier, an diesem Ort, der erste moderne Alchymist öffentlich gearbeitet. 

Alexander von Bernus hat die jahrtausendealte Tradition der hermetischen Philosophie neu gegriffen und mit zeitgemäßen technischen und geistigen Mitteln verwirklicht. Die vielfach belegte therapeutische Wirkung der über dreißig Heilmittel, die er gemäß der alchymistischen Kunst entwickelte, sind ein überzeugender Beweis dafür, daß hier nicht »mittelalterlicher Aberglaube« Pate gestanden hat. Vielmehr fußt seine Labortätigkeit auf einem tiefen Wissen von dem, was die Welt »im Innersten zusammenhält«. 

Die Alexander von Bernus Gesellschaft e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses besondere geistige Erbe von Alexander von Bernus zu pflegen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese Pflege wird weniger im Sinne eines musealen Bewahrens verstanden. Denn an den Orten, wo Bernus gelebt und gewirkt hat, ging es immer lebendig und tätig zu. Sei es Stift Neuburg bei Heidelberg, das er bis 1924 großzügig seinen vielen Freunden aus der literarischen und künstlerischen Öffentlichkeit als Inspirations- und Kommunikationsort zu Verfügung stellte, sei es Schloß Donaumünster, das er während der Kriegsjahre mit vielen Zuflucht und Hilfe suchenden Menschen teilte. Schloß Donaumünster im Sinne von Alexander von Bernus weiterzuführen bedeutet beispielsweise, künstlerisches Arbeiten zu fördern, das dem geistigen Hintergrund, aus dem Bernus selbst als Dichter künstlerisch tätig geworden ist, Rechnung trägt. Und es beinhaltet die Forschung und Entwicklung seines besonderen naturwissenschaftlichen Ansatzes bei der Herstellung seiner Heilmittel. 

Der dritte und vielleicht wichtigste Pfeiler ist die Motivation, der Antrieb, aus dem Bernus selbst gelebt und gearbeitet hat. Alles Wirken von hier aus muß deshalb von einem sozialen, den Menschen dienenden Impuls getragen sein. Für die Gegenwart und ganz konkret gesprochen heißt das beispielsweise, daß die Alexander von Bernus Gesellschaft dafür Sorge trägt, daß die Baronin von Bernus einen würdigen und sorgenfreien Lebensabend auf Schloß Donaumünster verbringen kann. Dazu ist die Hilfe und Unterstützung der Mitglieder vonnöten. 

Die Alexander von Bernus Gesellschaft e.V. möchte den geistigen Impuls, den Alexander von Bernus gegeben hat und der in seinem Werk weiterwirkt, in uneigennütziger und diesem Impuls dienender Weise verwirklichen. Es sind deshalb alle Menschen eingeladen, die sich diesem Impuls verbunden fühlen, in ihrer Weise, mit ihren besonderen Begabungen und Fähigkeiten darin mitzuwirken. 

Irmhild Mäurer 

 

Die Alexander von Bernus Gesellschaft e.V. ist am 17. März 1996 auf Schloß Donaumünster gegründet worden. Die sieben Gründungsmitglieder sind auf unterschiedliche Weise mit dem Werk von Alexander von Bernus verbunden. Teilweise sind es persönlich-biographische Beziehungen, die zu Alexander von Bernus bestehen, teilweise kommt die Verbundenheit durch eine innere, geistige Nähe zu seinem dichterischen und naturwissenschaftlich-alchymistischen Schaffen. 

Die Gründungsmitglieder der Gesellschaft sind: 

Isa von Bernus, Irmhild Mäurer, Wolfgang Kunz, Andreas Schulz, Alois Sailer, Bernard Paquet, Jürgen Buscher.

 

Der Vorstand der Gesellschaft ist: 

Josef Held, Hubert Hefele, Wolfgang Lorenz (Kassier)

 

     
     

Zurück zum Index

 

 

Back to Main